vom Dornröschen zur Dorfzentrale

Es lebe der Kayser!

Das Ostdorf Morsum ist unsere Heimat auf Sylt. Und wie wohl alle Morsumerinnen und Morsumer haben wir den alten „Kayser“ lange vermisst: als gemeinsamen Tresen, als Ort für Geselligkeit, Feiern und Feste – und als schmucken Dorfmittelpunkt. Mit viel Recherche und Verhandlung ist es uns schließlich gelungen, das Grundstück mit dem verfallenden Gebäude zu erwerben. Und seit Februar 2022 küssen wir ihn wieder wach, den Morsumer Kayser. Unterstützen Sie uns: Wir suchen noch ein Grundstück oder eine Bestandsimmobilie für weitere Personalwohnungen – damit im neuen Kayser nicht nur gefeiert, sondern auch gearbeitet werden kann.

Konzept

Nach Teilabriss in zwei Phasen und sorgfältiger Sanierung der erhaltenswerten Bausubstanz wird der Morsumer Kayser am Terpstich wiederauferstehen: Als friesisch-gemütliches Gasthaus mit langer Theke, Restaurant und Sonnenterrasse – neuer alter Dorfmittelpunkt für alle Morsumer*innen und ihre Gäste. Und als echt „cooles“ Extra gibt es eine angegliederte kleine Eismanufaktur. Im Obergeschoss befindet sich eine Dauerwohnung – für weitere suchen wir aktuell dringend noch Grundstücke oder eine Bestandsimmobilie! (Sie haben eine Idee? Dann nehmen Sie hier Kontakt zu uns auf!) Das Gebäude wird von Hausbau Sylt komplett nutzungsfertig samt technischem Innenausbau und hochwertigem Interieur realisiert – in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Fachbetrieben von der Insel und aus der Region. Auf Sylt, von Sylt, für Sylt.

Frühjahr 2022

Baubeginn

Frühjahr 2024

Geplante Fertigstellung

Bautagebuch

1. Teilabriss: Erledigt!

Der marode Anbau am Hauptgebäude ist nun auch Geschichte. Dem Bagger hatte die Bausubstanz nicht mehr viel entgegenzusetzen …

Rattata­zong …

… weg ist: nein, nicht der Balkon, sondern die Anbauten am Morsum Kayser. Am 19. April ging’s los: mit schwerem Gerät und mächtig Krach. Im zweiten Schritt geht es dem Nebengebäude an …

Bauwasser marsch

Man braucht nicht nur Kies, um ein Haus zu bauen, sondern auch eine Menge Wasser. Neben weiteren Vorbereitungen wurde Mitte März auf dem Gelände der Bauwasseranschluss …

1. Teilabriss: Erledigt!

Der marode Anbau am Hauptgebäude ist nun auch Geschichte. Dem Bagger hatte die Bausubstanz nicht mehr viel entgegenzusetzen …

Geschichte

schon vor 100 Jahren Morsums Dorfzentrale

Wie in den Syltdörfern üblich, wird die Immobilie noch immer mit dem Namen ihrer ersten Besitzer bezeichnet: Um die Jahrhundertwende lebte hier die Morsumer Familie Kayser – und betrieb im rechten Gebäudeteil ihren Dorfladen. Hier gab es alles Lebensnotwendige, was nicht auf der Insel erzeugt werden konnte, inklusive Kolonialwaren, und obendrein eine Poststelle. Drei Kayser-Generationen betrieben das Geschäft, um 1960 herum wurde es von Boy Sito Kayser nochmals modernisiert.

Mit Holdi Schmitz und seiner Frau Antje, geborene Kayser, hatte das zwischenzeitlich zur Gaststätte umgebaute Gebäude seine letzten Nutzer. Unter ihrer Regie war der „Kayser Morsum“ über viele Jahre ein hochgeschätzte gastronomische Adresse im Sylter Osten – bis er 2009 für viele Jahre in Dornröschenschlaf fiel. 2022 begann ein neues Kapitel: the story goes on.

1930

Presseberichte

Sylter Zeitung:
Parkplatzproblem ist gelöst

Sylter Rundschau:
„Freie Bahn für Neustart“

Leserbrief:
„Miteinan­der statt Gegen­einander“